Abenteuerspielplatz am Brunnenhof e. V. - Am Brunnnenhof 14 - 22767 Hamburg - Tel: 040 / 310 611 - E-Mail: asp-am-brunnenhof@web.de

Unser tolles Gelände Am Brunnenhof glänzt mit vielen bunten Hütten, Brücken, einer neuen Doppelschaukel, diversen Kletteranlagen, einem renovierten Hühnerstall und einer überdachten Sitzfläche an der Feuerstelle. Den sich immer wieder verändernden Platz lieben alle Kinder, und auch Eltern aus dem Viertel besuchen ihn gerne und bezeichnen ihn als grüne Oase in der Großstadt.

Gleichwohl war der Baui auch im Jahr 2019 wieder vielfach mit Kindern und Jugendlichen unterwegs. Vor allem natürlich in unserem Viertel St. Pauli, zum Spielen, Kicken und Weihnachtsmann suchen. Darüber hinaus waren wir oft in unserer „Außenstelle“ in Tatenberg an der Dove Elbe, wo wir gemeinsam badeten, grillten und paddelten. Wir besuchten zahlreiche Schwimmbäder in Hamburg, das ARRIBA in Norderstedt, die Eisbahn in Planten und Blomen, den Wildpark Schwarze Berge in Rosengarten und den Hochseilgarten in Meiendorf. Und wir ließen auch keine Gelegenheit aus, uns an besonderen Aktionen in der ganzen Stadt zu beteiligen: am Bauifest in Winterhude, dem Jungenaktionstag am Lattenkamp, dem Mädchenfest Herbstflimmern in Barmbek oder der Spielaktion auf dem Rathausmarkt, wo wir gemeinsam mit anderen Bauis auf die Wichtigkeit der offenen Kinder- und Jugendarbeit aufmerksam machten.

Doch auch außerhalb Hamburgs waren wir unterwegs: Der Höhepunkt der Sommerferien war für viele Kinder unser Camp am Brahmsee in Schleswig-Holstein. Zur gleichen Zeit paddelte eine Gruppe bei einer abenteuerlichen Kanutour die Trave hinunter, bevor sie sich einige Tage im schönen Lübeck vom unheimlichen Übernachten auf einer einsamen Wiese oder von den angsteinflößenden Angriffen durch einen großen Schwan erholte. Unvergessen bleibt auch eine mehrtägige Streckenwanderung quer durch den Harz.

Schließlich waren da noch unsere internationalen Aktivitäten: Beim Austausch mit unseren Freunden und Freundinnen vom Abenteuerspielplatz im slowenischen Maribor verbrachten wir gemeinsam ein paar Tage in einem Selbstversorgerhaus direkt oberhalb einer wunderschönen Steilküste an der Ostsee. Und die Jugendgruppe fuhr sogar mit dem Zug bis in die Slowakei, wo dieses Jahr die internationale Jugendbegegnung stattfand. Während wir in der ersten Woche Hochgebirgsluft in der Hohen Tatra schnupperten, lernten wir in der zweiten Woche die slowakische Hauptstadt Bratislava kennen, wo unser Partnerprojekt ulita zu Hause ist.

Unser Zuhause ist und bleibt jedoch der Baui im wunderbaren Sankt Pauli in der schönsten Stadt der Welt…