Abenteuerspielplatz am Brunnenhof e. V. - Am Brunnnenhof 14 - 22767 Hamburg - Tel: 040 / 310 611 - E-Mail: asp-am-brunnenhof@web.de

So richtig gefährliche Sachen erlebt man auf dem Abenteuerspielplatz. So kann man am heißen Lagerfeuer oder mit richtigem Werkzeug auf Hüttendächern seine Fähigkeiten ausprobieren. Oder auf der Kanutour auf der Warnow durch Stromschnellen fahren und im dunklen Wald übernachten. Oder auf die Kletterplattform hoch in unserer Linde klettern und sich dann eigenständig abeseilen. Oder seinen Kopf in das riesige Maul eines Löwen stecken, der dann auch noch furchterregend brüllt. WOOAAHH! Trotz allem passieren auf dem Baui nicht mehr Unfälle als auf jedem Schulhof oder in jedem Sportverein (siehe hierzu auch Öffnet internen Link im aktuellen Fensterdiesen Artikel).

Der absolute Höhepunkt des Jahres 2016 ist eindeutig die große internationale Jugendbegegnung, zu der wir Jugendliche und junge Erwachsene ab 15 Jahre aus ganz Europa einladen. Insgesamt 60 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Lissabon, Liverpool, Ljubljana, Málaga, Palermo und Hamburg lernen, arbeiten und feiern zwei Wochen in List auf Sylt und in unserem Stadtteil St. Pauli. Wir kooperieren hierbei mit der european playwork association (e.p.a.). Inhaltlich geht es vor allem um das Thema Flucht und Migration. Und da wird nicht nur in Workshops diskutiert, sondern Solidarität auch gleich gelebt. So laden die Jugendlichen des Bauis vier junge Flüchtlinge aus den großen Flüchtlingsunterkünften dazu ein, an der Begegnung teilzunehmen. Und obwohl alle vier noch nicht so gut deutsch sprechen, bereichern sie das internationale Treffen enorm und sind auch nach der Begegnung Teil unserer Jugendgruppe auf dem Abenteuerspielplatz. Das Motto der Begegnung, „Offene Arme, offene Herzen“, wird so vorbildlich umgesetzt - Integration, wie sie sein soll!